Hilfe bei ADS · Sabine Göbel

Mein Kind hat ADS was nun?

Auf Ihr Kind treffen einige oder mehrere Eigenschaften zu:

  • Aufmerksamkeits- und
    Konzentrationsschwäche
  • Impulsivität
  • Zappelphilipp
  • Reizüberflutung
  • Mangel an Motivation
  • Motorisch unruhig oder verträumt
  • Hält keine Regeln ein
  • Endlos Diskussionen und Streit
  • Sprunghaft
  • Vergesslichkeit
  • Niedrige Frustrationsgrenze

Wenn Sie wissen wollen:

  • Was AD(H)S genau ist und woher es kommt.
  • Was Sie als  Betroffene/r oder als Angehöriger eines AD(H)S Kindes tun können?
  • Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?
  • Einfach mit jemanden sprechen können, der die Sprache der AD(H)S Kinder und
    Erwachsenen versteht.

Dann sind Sie bei mir richtig!  Ich spreche Ihre Sprache!

Mit Bewegung gegen ADS

Hinter dem Kürzel ADS verbirgt sich das Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom.

Beobachtet wird es vor allem bei Kindern und wird im Volksmund auch als Zappelphilipp-Syndrom bezeichnet. Die Behandlung der betroffenen Kinder ist schwierig und bisher gab es oft nur medikamentöse Ansätze.

Weiterlesen...

Fit2gether | Legasthenie

Fit2gether bietet eine Möglichkeit soziale Kompetenz spielerisch aufzubauen.

Das soziale Kompetenz-training ist ein wichtiger Baustein der multimodalen Therapie bei Kinder mit AD(H)S. Das Selbstwertgefühl von Kindern wird mit dem Sozitraining in der Gruppe gestärkt.

Legasthenie ist  wie auch in den meisten Fällen das ADS, angeboren.

Weiterlesen...

ADS Erwachsene        

ADS / Coaching ist ebenfalls eine wunderbare Möglichkeit, Erwachsenen mit oder ohne ADS zu helfen, mit ihren Problemen im Alltag fertig zu werden.

Das Coaching ermöglicht neue Schritte zum Denken, Handeln und Fühlen. Durch diese geführten Schritte, ist ein Arbeiten am eigenen Ich möglich.

Weiterlesen...